Kerstin Maenz

Aus Oberhausen/Rheinland stammend verbringe ich mit meiner Familie bereits seit nunmehr 24 Jahren eine wundervolle Zeit hier am schönen Niederrhein.  Nach dem Abitur und der Ausbildung zur Bankkauffrau habe ich schnell gemerkt, dass ich in dem Berufsfeld nicht zu Hause bin. Meine Leidenschaft galt dem Tanz und der Kunst der Bewegung.

Viele Jahre habe ich Tanz als Leistungssport betrieben und später dann war ich Mitinhaberin und Tanzlehrerin in einer Tanzschule am Niederrhein.
1996 lernte ich meinen „Herzmenschen“ kennen und wir gründeten unsere kleine Familie.

In all den Jahren, in denen die Kinder heranwuchsen gab es zwischenzeitliche Exkurse in andere Berufsfelder, es hat mich aber immer wieder zum Tanz zurückgeführt. Letztendlich musste ich der Gesundheit zu Liebe im April 2019 nach einer Knieoperation den Tanzschuh an den sprichwörtlichen Nagel hängen.

In der Zeit nach der OP kam die Frage auf, was nun? Wie geht es für mich weiter? Das Unternehmen Familie hat sich verändert, die Kinder sind erwachsen und der Wunsch, mit meinem Mann ein gemeinsames Ziel in der zweiten Lebenshälfte zu entwickeln, kam nach vorne.

Warum Galerie?

Mein Mann ist Fotograf aus Leidenschaft, bevorzugt Menschen- und Landschaftsfotografie, immer auf der Suche nach dem richtigen Moment , um diesen dann unvergänglich festzuhalten. Mit einem eigenen Studio in Wuppertal ,aber ohne feste Ausstellungsmöglichkeit nach dem Motto „Bilder gehören an die Wand“ nahm der Gedanke, eine eigene kleine Galerie zu eröffnen, Gestalt an.

Kunst in vielen Facetten hat mich schon immer begeistert. Ästhetik, Form, Farbe, Klang, Rhythmus und Bewegung, all dies sind Aspekte, die sich auch in Bildern, ob nun Malerei oder Fotografie oder in der Objektkunst wiederfinden.

Mit der Gründung der Galerie haben wir beschlossen, unsere Stärken zusammen zu tun, uns gegenseitig zu unterstützen und Neues entstehen zu lassen.

Die Idee

Mit der Gründung der Galerie möchte ich einen Ort der Begegnung für kunstinteressierte Menschen schaffen. Kunst darf bewegen, beeinflussen, neue Wege aufzeigen oder einfach nur erfreuen. Kunst ist weder richtig noch falsch.

KUNST IST ZWECKLOS, ABER SINNVOLL!

In der Kunst finden wir Ruhe oder schöpfen aus ihr Energie. Sie kann unsere Umgebung verschönern, Wohlfühlaspekte schaffen und Bezugspunkte herstellen. Der Blick auf ein Bild oder ein Objekt löst im Idealfall Emotionen beim Betrachter aus.

KOMMEN SIE NACH WACHTENDONK UND SCHAUEN SIE SELBST!

in meiner kleinen Galerie haben Sie die Möglichkeit, sich in Ruhe umzuschauen und bei einer Tasse Kaffee alles in Ruhe auf sich wirken zu lassen.

Wechselnde Ausstellungen von regionalen Künstlern zu Fotografie, Malerei und Objektkunst werden zu sehen sein, so der Plan. Natürlich können Sie die ausgestellten Werke auch käuflich erwerben.