Man kann gar nicht oft genug im Leben das Gefühl des Anfangs in sich aufwecken, es ist so wenig äußere Veränderung dafür nötig, denn wir verändern ja die Welt von unserem Herzen aus, will dieses nur neu und unermesslich sein, so ist sie sofort wie am Tage ihrer Schöpfung und unendlich.

Rainer Maria Rilke



Liebe Kunstfreunde*innen!

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und es war voller Neuerungen, Veränderungen und Herausforderungen.
Menschlich, sowie beruflich, wurden uns Grenzen auferlegt.
Kontakte waren nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich und wir durften lernen,
dass auf einmal nichts mehr selbstverständlich war.
Kein Händedruck, keine Umarmung, keine Nähe, freundliche Blicke mussten reichen.

Ich hoffe, dass Sie gut durch diese Zeit gekommen sind und Sie trotz aller Widerstände dem neuen Jahr 2021 mit Optimismus und vielen freundlichen Blicken begegnen werden.

Ich wünsche Ihnen ein frohes, besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest und kommen Sie wohlbehalten und gesund in das neue Jahr!

Genießen Sie die Feiertage im Rahmen des Möglichen mit Ihren Lieben…

…das wünscht Ihnen von Herzen

Kerstin Mänz