Musik ist eigentlich allgegenwärtig. Ob als bloße Hintergrundberieselung im Supermarkt, als Motivationsmittel, um in Form von Hymnen, Volksliedern oder Fanfaren soziale, berufliche oder politische Gruppenzugehörigkeit zu demonstrieren, als Schlaflied oder Weckruf, als Soundtrack von Filmen und TV-Serien, bis hin zum Abfeiern, zum bewussten Hören der Alben der Lieblingskünstler oder beim Konzertbesuch. Musik ist immer da, und wie schon Friedrich Nietzsche sagte:” Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum”.

Musik ist aber auch ein Handwerk und Musiker ist ein Beruf. Klar, die Stars aus allen Genres und ihre Hits kennt man, aber ohne Begleitmusiker, ohne die “Jungs und Mädels aus der zweiten Reihe” sozusagen, würde auch der größte Star auf der Bühne und im Studio ziemlich alt aussehen, es sei denn, er könnte alle Instrumente selbst spielen, singen, und die Produktion der Titel ebenfalls selbst übernehmen.

Weiterlesen